DeutschEnglish
seebergericonmainnav

Unsere Verantwortung

Nachhaltigkeit bei Seeberger

Qualität ist für uns die oberste Maxime unseres Handelns. Dies gilt für die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen ebenso wie für die Lebensqualität der vielen Menschen, die für unser Unternehmen und für unsere Lieferpartner in den Ursprungsländern weltweit arbeiten.

  • Unsere Produkte müssen höchste Genussansprüche erfüllen. Dabei ist es für uns wichtig, nicht nur lebensmittelhygienisch einwandfreie Produkte auf höchstem Qualitätsniveau herzustellen, sondern auch die Umweltauswirkungen in der Rohwarenerzeugung, in der Verarbeitung und bei den notwendigen Transporten soweit wie möglich zu reduzieren.

  • Bei der weltweiten Beschaffung unserer Rohwaren leitet uns die Vorstellung, dass auf demselben Ackerland auch noch die nachfolgenden Generationen wertvolle Lebensmittel anbauen und ernten können.

  • Dies alles können wir nur durch das Engagement unserer MitarbeiterInnen realisieren. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir an unserem eigenen Standort gute und faire Arbeitsbedingungen bieten. Seit jetzt fast 30 Jahren gibt es unser Mitarbeiterbeteiligungsmodell über das wir unsere MitarbeiterInnen am Unternehmenserfolg und am Kapital beteiligen.


Nachhaltigkeit heißt für uns bei Seeberger, uns kontinuierlich für mehr Qualität einzusetzen und unsere Fortschritte zu überprüfen.

Auszug aus unseren Nachhaltigkeitsleitlinien

Nachhaltiges Handeln ist bei Seeberger schon immer Teil unserer Kultur. Unser Unternehmen würde nicht seit 1844 bestehen, wenn wir nicht schon immer unsere unternehmerischen Entscheidungen auch mit Verantwortung für die Zukunft und nachfolgende Generationen getroffen hätten. Denn für uns bedeutet erfolgreich zu handeln auch nachhaltig zu handeln. Dafür steht unsere Marke und unser Name Seeberger. Dies ist schon seit Jahrzehnten ganz selbstverständlich die Basis unserer Unternehmensphilosophie.

1. Umwelt

Wo immer möglich, fördern wir die Bio-Diversität. Durch unser Handeln haben wir das Ziel die natürlichen Lebensbedingungen für Flora und Fauna zu erhalten oder zu verbessern. Ein Umstellen auf Monokulturen und ein Vernichten von biologischer Vielfalt lehnen wir ab.

Unsere Lieferanten setzen Pestizide und Düngemittel nur im absolut notwendigsten Mindestmaß ein nach den Prinzipien eines nachhaltigen Farmings. Ziel ist es dabei, auf der gleichen landwirtschaftlichen Fläche auch noch nach Jahrzehnten die gleichen landwirtschaftlichen Produkte wie Früchte, Nüsse oder Kaffee anzupflanzen und ernten zu können. Um den Klimawandel zu reduzieren, gehen wir mit natürlichen Ressourcen wie Wasser, Erde und Energie effizient, verantwortungsvoll und nachhaltig um.

2. Sozialstandards

Von unseren Lieferanten erwarten wir für eine langfristige Zusammenarbeit, dass sie folgende Mindeststandards bei fest angestellten aber auch bei saisonalen Arbeitern/innen einhalten (in Anlehnung an die Kernarbeitsnormen der ILO – International Labor Organization):

  • Ein faires Entgelt und eine soziale Grundsicherung bei Krankheit, Urlaub, Mutterschutz und Rente
  • Mindestens einen freien Tag pro Woche
  • Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit
  • Keine Zwangsarbeit
  • Keine ausbeuterische Kinderarbeit: Die Beschäftigung von Minderjährigen darf keine körperlich schwere oder gefährliche Arbeit beinhalten oder den Schulbesuch nicht einschränken
  • Keine physische, verbale oder finanzielle Diskriminierung aufgrund von ethnischer und nationaler Herkunft, Religion oder Geschlecht
  • Gewährleistung der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Unsere Lieferanten verpflichten sich, im Rahmen ihrer Möglichkeiten Schwachstellen in den sozialen Rahmenbedingungen zu identifizieren und zu verbessern.

3. Handelsleitlinien

Wo immer möglich, bevorzugen wir den Direkteinkauf und den persönlichen Kontakt mit den Lieferanten. Durch diese Nähe schaffen wir gegenseitiges Verständnis, langfristige Verbindungen und eine Verbindlichkeit für die Lieferanten, Farmer und Produzenten bei der Vorplanung von Ernte zu Ernte. Für uns schaffen wir so eine hohe Beschaffungssicherheit und eine hohe Konstanz in der Qualität. Die Preisfindung orientiert sich in erster Linie an den nachhaltig notwendigen Produktionskosten und nicht an den spekulativen Weltmarktpreisen. Dabei suchen wir immer einen fairen Ausgleich der Interessen. Selbstverständlich tolerieren wir keine Form von Bestechung und Korruption.

Transparente Prozesse entlang der Lieferkette sind die Hauptvoraussetzung für eine praktische Umsetzung. Daher sind alle genannten Punkte in diesen Nachhaltigkeitsleitlinien ebenfalls gültig für alle Unterlieferanten unserer direkten Lieferanten. Unsere direkten Lieferanten sind dafür verantwortlich den Nachhaltigkeitsgedanken und die Inhalte dieser Leitlinien in ihrer Lieferkette weiterzutragen.

Wir behalten uns vor, die Einhaltung der Mindeststandards bei der Auswahl und der Bewertung unserer Lieferanten zu überprüfen.

Unser Nachhaltigkeitsbericht

Nachhaltigkeit ist für Seeberger nichts gänzlich neues, sondern schon immer Bestandteil unserer Qualitätsstrategie und Unternehmensphilosophie. Neu ist, dass wir dies erstmalig schriftlich zusammengefasst haben und nun darüber berichten - hier können Sie den Nachhaltigkeitsbericht 2016 lesen.