Aktivierung: Artikel zum Thema Bewegung | Seeberger GmbH

#Aktivierung

Tour des Monats November - Bodenschneid

Bodenschneid

Die Bodenschneid (1668m) ist zu jeder Jahreszeit ein sehr beliebter Gipfel. Mitten im Zentrum der bayrischen Voralpen lässt sich die Natur besonders gut genießen und bewundern. Ein atemberaubender Blick auf den Spitzing- und Tegernsee ist garantiert.

Rundtour

Gestartet wird die Gipfeltour bei Enterrottach (Kistenwinterstuben) auf ca. 954 Höhenmeter. Dann geht es durch den Bergwald hindurch, über eine steile Gipfelwiese bis letztendlich das Gipfelkreuz auf der Bodenschneid erreicht wird. Der Aufstieg dauert ca. 2 Stunden. Zurück geht es am Rinnerspitz vorbei, über glatte Steine Richtung Norden in die Nähe der Krettenburg. Der Abstiegsweg geht über einen schmalen, lehmigen Steig. Weiter geht es über einen asphaltierten Weg in direkter Nähe der Seilbahn zur Unteren Suttenalm. Abgeschlossen wir die Rundwanderung nach einem steilen Abstieg Richtung Bäckeralm. Dahinter findet man die Wegweiser zur Talstation der Suttenbahn. Insgesamt erstreckt sich der Rundweg auf 11,2 km und dauert ca. 4:45 Stunden. Die Rundtour eignet sich besonders von Juni bis November.

Einkehrmöglichkeiten

Bei der Rundtour über die Bodenschneid bietet sich der Abstecher zum gleichnamigen Alpenvereinshaus – dem Bodenschneidhaus – an.
Außerdem lädt die Untere Firstalm, sowie die Obere Firstalm zu einer deftige Brotzeit oder warmen Suppe ein. Gestärkt kann die Wanderung dann weiter gehen.

Hinweis

Passagenweise sind die Wege sehr steil. Dementsprechend ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt. Außerdem kann der Übergang vom Bodenschneidhaus zur Oberen Firstalm sehr nass und auch rutschig sein.

In Kooperation mit
Für den Energieschub zwischendurch