#Rezepte

Carrot Cake Scones

Zubereitung 

Mehl, Backpulver, Zucker und Zimt in einer Schüssel abwiegen und vermischen.
Die Butterstücke dazu geben und entweder rasch mit einem solchen Teigmischer, einem Messer oder aber in einem Food Processor in das Mehl einarbeiten, bis nur noch erbsengroße Butterstücke sichtbar sind. Hier ist besonders wichtig, dass die Butter nicht warm und weich wird. Wer mit den Händen arbeitet, diese am besten vorher kurz kalt abwaschen und zügig arbeiten. Ziel ist hier kein (!) aalglatter Teig, wie man ihn beispielsweise von Mürbeteigweihnachtskeksen kennt. Die Butter soll noch sichtbar sein.

Ei mit Buttermilch verquirlen. Die Pekannüsse zu den fein geriebenen Möhren geben. Sowohl die Eiermixtur als auch die Möhrenmischung nun zum Mehl geben und alles sehr rasch mit den Händen verkneten, bis eine formbare Teigkugel entsteht. Auch hier gilt: bitte nicht zu lange kneten. Wirkt der Teig noch allzu klebrig, kann gerne noch ganz wenig Mehl hinzugefügt werden.

Die Teigkugel nun auf ein mit Backpapier belegtes Brett geben, kreisrund etwas flach drücken, sodass ein ca. 2 cm hoher Teigkreis daraus wird. Das ganze wandert dann für 20 Minuten in den Kühlschrank.

Unterdessen den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Carrot Cake Scones mit einem scharfen – am besten leicht bemehlten – Messer sechsteln. Mit dem Esslöffel Buttermilch bestreichen und etwas braunen Zucker darüber geben.
Die Teiglinge dann auf ein mit dem Backpapier belegtes Blech setzen und ca. 20-22 Minuten lang backen.

Für das Frischkäsefrosting zunächst den Frischkäse mit einem Löffel in einer kleinen Schale cremig rühren. Dann nach und nach gesiebten Puderzucker dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Über die Scones geben und dann mit gemahlenen Pistazienkernen bestreuen. Die Scones schmecken am besten am Tag des Backens.