#Rezepte

Sushi-Burrito mit gebratenem Tofu, Spinat und eingelegten Zwiebeln

Zusammenfassung

  • Portionen: 4 Burritos

Zutaten für den pinken Reis

Zutaten für die Zwiebeln

  • 2 rote Zwiebeln
  • 6 EL Reisessig
  • 1 TL Salz

Außerdem

Zubereitung

Für den pinken Reis Sushireis gut unter fließendem Wasser waschen, in 450 ml Wasser aufkochen und etwa 15 Minuten auf niedrigster Stufe mit geschlossenem Deckel garen. Anschließend in einer möglichst breiten Schale abkühlen lassen. Essig, Rote-Bete-Saft, Zucker und Salz gut miteinander verrühren und vorsichtig unter den abgekühlten Reis heben.

Zwiebel in feine Streifen schneiden, mit Reisessig und Salz würzen, mit den Händen gut einmassieren und beiseitestellen.

Spinat mit heißem Wasser überbrühen, 3 Minuten ziehen lassen, abgießen, gut ausdrücken, grob hacken und mit Tahin und Sojasauce würzen.

Tofu in etwa ½ cm dicke Stifte schneiden, Erdnussöl in eine heiße Pfanne geben, Tofustifte bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten pro Seite goldbraun braten.

Je Burrito zwei Noriblätter mit der rauen Seite nach oben mit etwa 5 cm Überlappung übereinanderlegen. Reis gleichmäßig und etwa 5 mm dick auf dem zugewandten Noriblatt verteilen. Mit Spinat, Zwiebeln, Tofu und grob gehackten Macadamia belegen und mit Hilfe einer Sushimatte vorsichtig aber fest aufrollen.