Rezepte mit Nüssen und Trockenfrüchten | Seeberger GmbH

#Rezepte

Gesundes Lebkuchenhaus mit Nüssen und Trockenfrüchten

Zubereitung Teig

Tipp: Den Teig in mehreren Portionen zuebreiten (3 mal). Ansonsten könnte es etwas zu viel Teig für herkömmliche Rührschüsseln und Mixer werden.

Das Kokosöl vorsichtig erhitzen. Den Honig, die Mandelmilch und die Melasse unterrühren, bis sich alles verbunden hat. Etwas abkühlen lassen. Dann die Eier unterrühren.

In einer großen Rührschüssel das Kakaopulver mit den gemahlenen Mandeln, dem Reismehl, Buchweizenmehl, den Haferflocken und Backpulver mischen. Das Lebkuchengewürz dazugeben. Dann die flüssigen Zutaten hinzugeben und alles zu einem glatten Teig rühren. Den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Währenddessen die Schablonen vorbereiten und den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Drittel des Teiges ausrollen, mit den Schablonen testen, ob sich später alles passend ausschneiden lässt (aber noch nicht wirklich ausschneiden). Auf einem mit Backpapier belegten Backblech ca. 30 – 40 Minuten backen. Vorsichtig herausnehmen, damit der Lebkuchen nicht bricht. Die Schablonen auflegen und den noch warmen Teig ausschneiden. Mit dem restlichen Teig und den restlichen Schablonen ebenso verfahren.

Die Lebkuchenplatten dann über Nacht auskühlen lassen.

Verzierung

Am nächsten Tag nach Lust und Laune mit Nüssen und Trockenfrüchten verzieren. Wieder vollständig trocknen lassen. Zum Schluss wird das Lebkuchenhaus zusammengesetzt.

Tipp: Dafür holt ihr euch am besten Hilfe und einige schwere Gegenstände zum Fixieren. Und rührt den Zuckerguss wirklich sehr, sehr dickflüssig an!