Tomaten getrocknet

Getrocknete Tomaten von Seeberger, 125 g

Tomaten getrocknet

Produktinformation

Unsere sonnengetrockneten Tomaten schmecken zu jeder Jahreszeit intensiv aromatisch. In Apulien, wo die Tomaten ihren Ursprung haben, herrschen zwischen zwei Gebirgszügen die idealen Bedingungen für die Reife: leichter, ständig wehender Wind, relativ stabiles Wetter, ein mineralreicher Boden und ausreichend Grundwasser zur Bewässerung. Die von Hand aufgeschnittenen Tomaten werden zur Trocknung in die Sonne gelegt und mit Meersalz bestreut. Egal ob für raffinierte Antipasti oder würziges Pesto Rosso - immer wie ein Stück Italienurlaub.

Zutaten

Tomaten (88 %), Meersalz.

Dieses Produkt ist

  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei*
  • laktosefrei*
  • ohne Zuckerzusatz**
* Laut Rezeptur, Kreuzkontamination möglich.
** Enthält von Natur aus Zucker.

Nährwertangaben

(pro 100g)

  • Brennwert (kj/kcal) 731 kj/174 kcal
  • Fett 1,3 g
  • davon gesättigte Fettsäuren 0,4 g
  • Kohlenhydrate 25 g
  • davon Zucker ** 21 g
  • Eiweiß 8,6 g
  • Salz 12,1 g

DIE REISE DER TOMATEN

Ursprungsland

Da Italien sich so weit von Norden nach Süden erstreckt, ist das Klima im Land ganz unterschiedlich. In den Alpen im Norden herrscht Gebirgsklima, wobei die Winter kalt, die Sommer aber eher mild sind. Die Seeberger Tomaten werden im südlichen Bereich des Stiefels produziert. Der Standort zwischen Foggia und Bari weist für den Lieferanten einige Vorteile auf: flaches Land, viele Felder, gemäßigtes Klima mit heißen Sommern, der oftmals vorhandene Wind, der die Trocknung forciert. Vom adriatischen Meer ca. 40km Luftlinie entfernt, ist das Klima heiß und trocken. Der Standort direkt am Meer wäre aufgrund des wechselhafteren Wetters und der höheren nächtlichen Luftfeuchtigkeit nicht geeignet.

Produkt

Tomaten gehören zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) und stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. Sie zählt zu den leckersten und beliebtesten Gemüsesorten, wird botanisch allerdings als Frucht bezeichnet. Für die indigenen Ureinwohner Lateinamerikas war das Fruchtgemüse fester Bestandteil der Nahrung. Bereits im 16. Jahrhundert kamen die ersten Tomaten nach Europa, wo sie zunächst vor allem als Zierpflanzen kultiviert wurden. Ertragreichere Sorten wurden erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts gezüchtet. Von da an setzten sich Tomaten auch in unseren Gefilden als Fruchtgemüse durch. Heute werden sie in nahezu allen Ländern der Welt kultiviert – und von Hobby- wie Profigärtnern gleichermaßen geliebt. Heute gibt es weltweit mehr als 10.000 verschiedene Kultursorten und man findet sie in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Geschmacksrichtungen.

Anbau

Im Januar werden aus Tomatensamen kleine Pflänzchen herangezüchtet, welche über das Frühjahr heranwachsen und Früchte bilden, die dann je nach Wetter von Ende Juli bis Ende August geerntet werden. Insgesamt umfasst die Zeit von Aussaat zur Fruchtreife ca. 120 Tage. Die Pflanzen wachsen buschig auf dem Boden hängend, wobei das Blattwerk als Schutz vor zu intensiver Sonneneinstrahlung und Hitze schützt und den eigenen Früchten Schatten spendet. Viele Früchte haben durch den kriechenden Wuchs direkten Bodenkontakt. Das Wasser erhalten die Pflanzen durch Tröpfchenbewässerung (Drip Irrigation) von unten. So wird möglichst wenig Wasser benötigt.

Ernte

Die Ernte erfolgt nicht im reifen oder vollreifen, sondern im orange bis orange- roten Stadium. Die Früchte sind dann optimal geeignet, da sie bei der weiteren Verarbeitung nachreifen. Zu reife Tomaten werden zu matschig und haben beim Aufschneiden eine zu schlechte Textur. Die sonnengereiften Früchte werden nach der Ernte zuerst gründlich gewaschen und dann einmal in der Mitte auseinander geschnitten. Danach werden die Tomatenhälften mit Salzlösung besprüht und anschließend auf Gestellen mit Netzen ca. 80cm über dem Boden an der Sonne getrocknet. Zum Einsatz kommt Meersalz, das eine homogene Größe aufweist (calibrated) und nur einige Kilometer von dem Betrieb entfernt in großen Bassins gewonnen wird, wo das einlaufende Meerwasser verdunstet und das Rohsalz anschließend gewaschen wird.

Verarbeitung

Das Salz schützt die Frucht vor Insekten und konserviert die Tomate auf biologische Weise ganz natürlich. Die Trocknung dauert 4 bis 5 Tage bei optimalem, trockenem und heißem Wetter. Durch die schonende Sonnentrocknung wird der Tomate die Feuchtigkeit entzogen bis sie nur noch 24-30 % Ihres Feuchtigkeitsgehalts besitzt. Bevor unsere Tomaten den Weg nach Ulm antreten werden sie nochmals gründlich gesäubert und auf eventuelle Beschädigungen oder Verbrennungen durch die Sonne geprüft.

Qualitätsmerkmale

Die Seeberger Tomaten sind der Sorte San Marzano zuzuordnen. Diese sind länglich, dicht und fleischig mit zwei Kammern und wenig Kernen und eignen sich durch die vergleichsweise hohe Trockenmasse und den Zuckergehalt gut zum Trocknen.

For a better planet - recyclingfähige Verpackung

Nicht nur bei den Produktzutaten legen wir größten Wert auf Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Auch bei unserer Verpackung sind wir auf dem Weg in Richtung mehr Nachhaltigkeit. Wir stellen unsere Flachbeutel-Verpackungen auf eine innovative, dünnere Monoverbundfolie um, die recyclingfähig ist. Dadurch können wir bei diesen Verpackungen 20 % Material einsparen. Hier erfährst du mehr zu dem Thema:

Seeberger Genuss Magazin

Für alle, die sich etwas Gutes tun wollen. Das Seeberger Genuss-Magazin gibt Inspirationen für die besonderen Momente in deinem Alltag.

Genuss Magazin entdecken
Relevante Artikel

Noch mehr Vielfalt für dich