#Lifestyle

Herbstliche Fensterbilder mit Kreidemarkern

Material

  • Fensterscheibe deiner Wahl
  • Drucker und Papier zum Ausdrucken der gewünschten Motive
  • Glasreiniger und Tuch
  • weißer Kreidemarker (abwischbar) mit einer dünnen Rundspitze
  • Washi-Tape oder Klebeband
  • optional: Baumwollhandschuhe

ANLEITUNG

Zur Auswahl stehen fünf verschiedene Motive im A4-Format: je ein Motiv für jede Ecke deines Fensters, sowie ein Lettering zur freien Platzierung (z.B. in der Mitte). Entscheide dich je nach Größe deines Fensters für eines oder mehrere Motive, lade sie herunter in dem du auf das passende Bild klickst und drucke sie aus. Das Textmotiv steht auch in gespiegeltem Format zum Download bereit, damit es auf Wunsch von außen lesbar angebracht werden kann. 

Reinige das Fenster vorab mit Glasreiniger und einem Tuch, damit sich keine Fett- oder Schmutzrückstände auf der Scheibe befinden.

Befestige die Vorlagen mit Hilfe des Washi-Tapes von außen an der Scheibe.

Ziehe auf der Innenseite des Fensters die Linien der Vorlage mit dem weißen Kreidemarker nach. Damit nichts verschmiert, beginnst du als Rechtshänder am besten links oben (Linkshänder rechts oben). Um außerdem mit der Hand während des Zeichnens keine Fettflecken auf der Scheibe zu hinterlassen, empfiehlt sich das Tragen eines Baumwollhandschuhs – dies ist aber kein Muss.

Tipp bei Doppel-/Dreifachverglasung: Da hier die Vorlage aufgrund des Zwischenraums nicht direkt hinter der Scheibe aufliegt, gestaltet sich das Durchpausen etwas schwieriger. Hier hilft es, ein Auge zuzukneifen und möglichst frontal auf die Scheibe zu blicken. 

Auch wenn in der Detailansicht einzelne Elemente nicht „perfekt“ aussehen: nimm etwas Abstand und betrachte das fertige Motiv im Ganzen. Du wirst sehen, dass sich ein sehr stimmiges Gesamtbild ergibt. Kleinere Korrekturen kannst du abschließend noch mit einem Wattestäbchen vornehmen.

Entfernen lässt sich das Motiv ganz einfach mit einem feuchten Lappen und Glasreiniger.